Meldung vom Montag, 20. April 2020

Covid 19 – Sonderprüfungen medizinische Handschuhe und Schutzkleidung

Wir führen Sonderprüfungen an Corona SARS-CoV-2-Pandemie
Schutzhandschuhen und Schutzkleidung durch.

Keine Prüfung von Schutzmasken!

Um Marktengpässe bei Corona-Schutzprodukten zu verhindern, können auf Empfehlung der EU-Kommission (2020/403) vom 13. März 2020 die Marktaufsichtbehörden vereinfachte Verfahren für die Beschaffung von Corona-Schutzprodukten definieren.

Vereinfachtes Prüfverfahren

Zur Etablierung eines solchen vereinfachten Verfahrens hat die Zentralstelle der Länder für Sicherheitstechnik (ZLS) in einer Arbeitsgruppe, unter Beteiligung der involvierten PZT-Mitarbeiter, gebeten, Prüfgrundsätze zu erarbeiten. Diese Prüfungen beschränken sich auf die Mindestanforderungen an Corona SARS-CoV-2-Pandemie – Schutzhandschuhen und -Schutzkleidung.

Die Prüfgrundsätze können Sie von der Seite der ZLS herunterladen

Link Schutzhandschuhe
Link Schutzkleidung

Details des Verfahrens

Diese Schutzhandschuhe und Schutzkleidung werden im Rahmen dieses Verfahrens nicht zertifiziert. PZT prüft die Produkte gemäß dieser Prüfgrundsätze und erstellt einen Prüfbericht sowie ein Bewertungsschreiben. Dieses Bewertungsschreiben muss der Hersteller bzw. der Einführer der, für sein Gebiet zuständigen Behörde der Marküberwachung vorlegen. Er erhält dort die Genehmigung die Ware für die Dauer der Corona SARS-CoV-2 Pandemie auf dem Markt bereitzustellen.

PZT Ansprechpartner: Katja Starychonak, Andrea Kornemann, Wolfgang Herter